Mentorinnen und Mentoren

Jedes CoderDojo lebt von seinen Mentor*innen. Die Mentor*innen sind Ansprechpartner*innen für Teilnehmer*innen, aber keine Lehrpersonen. Sie helfen Teilnehmer*innen mit ihren Projekten und Ideen, oder geben ihnen einen kleinen Einstieg in das Thema ihrer Wahl.

Was sollte ich als Mentor*in mitbringen?

Brauche ich Fachwissen oder Programmiererfahrung?

Nein. Die Teilnehmer*innen sind ohnehin so kreativ, dass man als Mentor*in kaum alle Interessensgebiete abdecken kann. Im Zweifelsfall helfen andere Mentor*innen aus, oder man sucht im Internet oder in Büchern nach Hilfestellung.

Wie kann ich mich vorbereiten?

CoderDojo stellt Ressourcen zur Verfügung, mit deren Hilfe du lernst, was eine*n CoderDojo-Mentor*in ausmacht und was es zum Kinder- und Jugendschutz zu wissen gibt. Unter CoderDojo Zen > Profil > E-Learning kannst du auf diese Ressourcen zugreifen, falls du auf Zen, der internationalen CoderDojo-Webseite registriert bist.

Ein umfangreicher Leitfaden ist als PDF verfügbar (englisch).

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du CoderDojo Mentor*in werden möchtest, schnupper einfach mal in ein Dojo rein und sprich mit den Mentor*innen dort.

Muss ich Material vorbereiten?

Nein. Materialien für die Teilnehmer*innen werden vom Dojo gestellt. Viele Materialen sind auch online verfügbar.